Wir sind für Sie da

  

check

Schulung der Mitarbeiter

Die Einführung einer neuen Software ist für Mitarbeiter oft mit einer aufwendigen Einarbeitungszeit verbunden, die mitunter von Ressentiments und ablehnender Haltung gegenüber veränderten Strukturen und neuen Herausforderungen geprägt ist – dies könnte sich in puncto CIRS jedoch als kontraproduktiv erweisen.

Damit der eigentliche Zweck bei Risikous von Anfang an nicht verfehlt wird, bieten wir Ihnen eine praxisorientierte Schulung Ihrer Mitarbeiter an, bei der die Nutzung und Vorteile des Systems Schritt für Schritt erklärt werden. Neben der zielgruppengerechten Einführung (einfacher Nutzer, QMB, Administrator) können dabei auch gezielt Fragen beantwortet werden.

check

Installation / Einrichtung

Für die Einrichtung des Risikous-CIRS stellen wir Ihnen alle benötigten Informationen zur Verfügung und begleiten Sie in der Einführungsphase nach Bedarf: entweder direkt vor Ort oder per Remote-Zugriff.

check

Hilfe / Handbuch

Risikous verfügt über eine komfortable kontextabhängige Hilfefunktionalität. So erhalten Sie in jeder Situation genau die Informationen, die Sie benötigen oder wünschen. Ein Handbuch kann ebenfalls aus dem System oder auf Anfrage direkt von uns bezogen werden.

 

check

Forschung und Entwicklung

Die Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau/Görlitz ermöglicht uns die kontinuierliche Forschung und Weiterentwicklung von Risikous. Auch von unseren Kunden erhalten wir konstruktives Feedback sowie praxisrelevante Anregungen und Vorschläge zur Optimierung des Systems.

Davon können auch Sie profitieren. Denn aktuelle Trends im Bereich QM, CIRS und dem IT-Umfeld werden beobachtet, analysiert, untersucht und bei entsprechender Eignung in das System integriert.

check

Individualisierung

Jedes Unternehmen verfügt über eigene Strukturen. Jede Klinik wird durch unterschiedliche Prozesse sowie Anforderungen geprägt, und jede IT-Landschaft ist an spezielle und sich ändernde Bedürfnisse angepasst. Risikous kann bei Bedarf mit beliebigen Legacy-Systemen interagieren und auch bereits bestehende Datenbestände verarbeiten.

Für die Individualisierung und bedarfsgerechte Abstimmung von Risikous an die spezifischen Prozesse Ihres Unternehmens oder Ihrer Klinik stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

check

Kostenlose Updates

Alle Aktualisierungen, die eventuelle Mängel beseitigen, Arbeitsschritte optimieren sowie Performance und Sicherheit verbessern, stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

check

Wartung

Durch regelmäßige Wartung halten wir Risikous auf dem aktuellen technischen Stand und passen es an neue Einsatzanforderungen oder gesetzliche Regelungen an. Alle Wartungsaufgaben können per Remote-Zugriff oder auf Wunsch vor Ort durchgeführt werden.

 

check

 

Support via E-Mail

Sie erreichen uns jederzeit über unser Kontaktformular via E-Mail. Innerhalb eines Werktages erhalten Sie von uns eine Antwort.

check

Support-Hotline

Bei Fragen, Anregungen oder Problemen können Sie uns gern auch direkt telefonisch kontaktieren. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag (ausgenommen Feiertage) von 9 – 16 Uhr unter der Telefonnummer 03581/4219070.

 

Systemvoraussetzungen

 

"Out-of-the-Box" - Betrieb

Ein Webbrowser und ein PDF-Reader reichen aus, um mit Risikous arbeiten zu können. Es sind keine aufwendigen Installationen auf den PCs der Mitarbeiter notwendig. Risikous wird einmalig auf einem Server installiert und ist dann über einen Webbrowser im Intranet/Internet abrufbar.

 

Risikous integriert sich nahtlos in die bestehende IT-Landschaft, insbesondere durch folgende Eigenschaften und Vorteile:
  • einzeln lauffähig
  • keine weitere kostenpflichtige Software notwendig
  • Kapselung der eigenen Datenhaltung
Unterstützte Webbrowser

 Risikous unterstützt alle gängigen Standard-Webbrowser, u.a.:

  • Google Chrome
  • Mozilla Firefox (ab Version 3)
  • Internet Explorer (ab Version 7)
Serveranforderungen

Das nachfolgend beschriebene System kann auch als bereits vollständig eingerichtete virtuelle Maschine (VM) bezogen werden. Gerne installieren wir Ihnen auch die notwendigen Komponenten vor Ort oder per Remote-Zugriff. Die Datenbank kann bei Bedarf auch auf einem separaten System (Datenbankserver) eingerichtet werden – wir übernehmen das gern für Sie.

Die wichtigsten Parameter sind:

  • ein Linux oder Windows-System mit 20 GB Festplattenspeicher und min. 500 MB RAM
  • OpenJDK bzw. Oracle JDK ab Version 6
  • Tomcat 6 / Tomcat 7
  • PostgreSQL-Datenbank ab Version 9.0
  • Arial-Fonts
  • eine E-Mail-Adresse für die Benachrichtigungsfunktionalität des Systems